Holzgewinde herstellen

Moin, ich mache mal ein neues Thema auf und hoffe das es richtig platziert ist.

Ein erster Rohling ist gefräst, SW75 mit einem 47mm Lochdurchmesser, in 54mm dickes Hartholz.



Der Fräser passt noch nicht durch und so muss ich mir noch was ausdenken.

Gruß Uli

Das kommt darauf an, ob du die Technik vorstellen möchtest, dann ja, oder ob du dein Projekt vorstellen möchtest, dafür gibt es den Projekt Bereich.

Kannst du noch ein paar Fotos von der Herstellung zeigen auf denen zu sehen ist wie das Teil hergestellt wurde? Ich kann mir noch nicht vorstellen, wie du das gefräst hast. Vermutlich nicht Freihand :smiley:

Leider habe ich bei der Herstellung keine Fotos gemacht.
Freihand geht das nicht.
Ich habe mit einer Bohrkrone mit passendem Durchmesser ein ca 10mm tiefes Loch gebohrt.
Den Inhalt hab ich dann tatsächlich freihand auf die 10mm rausgefräst. Mit einem Bündigfräser (Lager oberhalb der Spannung) bin ich in 10mm Schritten dann in die Tiefe.
Bei 54mm Materialstärke ist es garnicht so leicht ein zylindrisches Loch zu bekommen.
Eine 12" (305mm) große Kappsäge schneidet dann die 30° an die Seiten, Anschläge helfen das das Loch zentrisch zu Schlüsselweite geschnitten wird.

Nächstes mal mache ich Fotos… versprochen.

Nach dem gefühlten :100: Versuch habe ich den Horizontalfräser jetzt endlich fertig bekommen.
Ein 5mm Fräser mit ziehenden Schnitt, doppelt gelagert. Der (nun) 10mm Riemen wird auch nicht mehr warm.


Auf Instagram habe ich ein kleines Video gemacht, hier geht das wohl nicht hochzuladen…oder?
https://www.instagram.com/p/COXzvEcjKFf/?igshid=1e4g1khqncdki

Gruß Uli

Einfach ausprobieren, ich bin mir nicht sicher.
Meiner Meinung nach reicht der Link zu Instagram aus.

Weshalb musst du den Fräser verschieben? Würde es nicht reichen, wenn der länger ausspannt, ggf. mit zusätzlicher Lagerung?

1 Like

Ich muss den Fräser durch die Mutter bekommen, das klappt aber nur durch die Umlenkung. Das Innengewinde soll ja auch gefräst werden.

1 Like

Kurzer Zwischenstand, ich war gerade bei meinem Lieblingssägewerk und habe mir zum testen ein Meter Teak (unten) und etwas 80mm Sipo (oben) geholt.


Sipo ist aus der Mahagoni Familie, auch sehr hart.
Das Teak wurde mir empfohlen da es sehr ölig ist, man kann es zwar nicht leimen aber für mein Vorhaben ist es perfekt geeignet…hoffe ich.

Beide Edelhölzer sind aus kontrollierten Anbau sonst hätte ich es auch nicht gekauft.

Gruß Uli

1 Like