Interesse an einem Minecraft Server?

Moin,

da persönliche Treffen weiterhin schwierig sind, hatte ich die Idee eines MakerSpace Minecraft Servers. :slight_smile: Hat noch jemand Interesse?

Wer es nicht kennen sollte: Minecraft ist das meistverkaufte Videospiel der Welt und ist ein OpenWorld Sandbox Spiel. Minecraft gibt einem kein Ziel vor, das setzt man sich selbst. Man benötigt also seine Kreativität. Man kann Materialien in der Spielwelt abbauen, weiterverarbeiten und Bauwerke oder andere Konstruktionen errichten. Mit Redstone kann man logische Schaltungen und Mechanismen bauen.

Minecraft wird mittlerweile gerne von jüngeren gespielt, das war am Anfang aber ganz anders. Es ist familienfreundlich und altersunabhängig.:slight_smile:

Wer möchte, kann in Minecraft natürlich auch Computer bauen:

Oder Winterfell aus Game of Thrones:

1 Like

Ich denke es sollte thematisch zu uns passen und mit Aufbau und Kreativität zu tun haben. Da wir im Verein viele Linux Benutzer (inkl. mir) haben, kommt nur die Java-Version infrage. Weiterhin sollte das Spiel nicht so Ressourcenhungrig sein.
Die hat auch eine große Entwickler-Community. Shader gibt es übrigens auch! Da musst du also nichts missen: https://sildurs-shaders.github.io/

Es gibt auch ein Open Source Projekt, welches eine bridge zwischen Java und C++ Version herstellt:
https://geysermc.org/ - dann könnte man theoretisch auch mit iPhone und Co. mitspielen.

Im Bereich Minecraft Server habe ich bereits einiges an Erfahrung, daher wäre das relativ schnell umzusetzen. :slight_smile:

Spiele wie 7 Days to die sind sicherlich cool, aber durch die Altersfreigabe würden wir jüngere Spieler ausschließen. Minecraft ist USK 6.

1 Like

Mir fällt gerade ein:

  • In einem anderen Projekt von mir hat Microsoft mal Minecraft Accounts (durch Codes) gespendet. Das war eine coole Aktion. Vielleicht können wir auch da Anfragen, um Mitglieder zu unterstützen, welche nicht die finanziellen Mittel für das Spiel haben.
1 Like

Ich fände es interessant und vielleicht lerne ich dann ja mehr über Redstone-Techniken. :see_no_evil::wink:

1 Like

Ich würde wohl auch gerne mitspielen. Eine schöne Gelegenheit um auch jetzt Zeit miteinander zu verbringen.

1 Like

Ich möchte gerne etwas weiter ins Detail gehen, wie die Umsetzung sein könnte.

Bezüglich Lizenzen: Jeder muss das Spiel selbst kaufen, es wird keine Lizenz vom Verein bereit gestellt!

Über ein Sponsoring von Lizenzen müssen wir uns separat kümmern. Nur der Server wird vom Verein bereit gestellt und sollte öffentlich sein, also jeder kann mitspielen. Der Minecraft Server soll unserer Satzung entsprechen, das Spiel bietet zahlreiche Möglichkeiten dafür! Gäste sollten beitreten, zuschauen und auch mitspielen können, wenn Satzung und Spielregeln zugestimmt werden. Um uns vor Trollen zu schützen, werden wir entsprechende Sicherheitsmaßnahmen umsetzen. Ein Verstoß gegen die Regeln hat ein Ausschluss vom Spiel zur Folge, in Härtefall auch vom Verein. (Temporär oder permanent)

Spieregeln sind z.B.:

  • Bevor jemand mitspielen darf, soll der Satzung des Vereins und den Spielregeln zugestimmt werden.
  • Keine Verwendung von Hacks
  • Keine Kontruktionen, die die Performance des Server negativ beeinflussen können. (Passiert bei sehr komplexen Redstone Bauwerken)
  • Keine Bauwerke oder Verhalten, welche gegen deutsches Gesetz verstoßen
  • Keine Werbung
  • Ressourcen sind endlich, jeder nimmt oder baut nur so viel an, wie er wirklich braucht!

Viele Server sind erfahrungsgemäß sehr restriktiv im Bezug auf Freiheiten bei Redstone, Farming und Kreativmodus. Ich denke, dass wir da durch entsprechendes Vertrauen etwas freier werden können. Hier einige Ideen zum eigentlichen Server:

  • Verwendung der JAVA-Version
  • (ggf. Schnittstelle zu anderen Versionen bereitstellen.)
  • Weiterhin sollen die Mitglieder durch demokratische Teilhabe in die Entscheidungsfindung mit einbezogen werden. Ich möchte also unsere Vereinsarbeit in den virtuellen Raum erweitern. :slight_smile:
  • Schutz vor mutwilliger Zerstörung mit entsprechenden Plugins
  • Spieler sollen sich weitestgehend selbst verwalten. Es müssen also nicht die ganze Zeit Moderatoren anwesend sein.
  • Survivalmodus
  • separater Kreativmodus
  • Möglichkeit, Bauwerke für 3D-Druck zu exportieren
  • weitestgehend erstmal Vanilla Gameplay. Man soll keinen modifizierten Client brauchen. Es gibt zahlreiche Plugins, welche Serverseitig spannende Funktionen hinzufügen. Es gibt eine freie Java API, welcher von der Community gepflegt wird. https://hub.spigotmc.org/javadocs/spigot/index.html
  • Minecraft bietet zahlreiche Mechaniken, um komplexe Spiele durch Scripting mit CommandBlocks zu entwickeln. Es wäre schön, das zu ermöglichen. Zum Beispiel Escape Rooms:
    https://www.youtube.com/watch?v=euf1Ldv84VI
    Sucht auf YT einfach nach Minecraft Adventure Map.
1 Like

Da ich auf einem Server aktiv spiele (Survival), weiß ich, wie schädigend Farmen für die Performance sein können. Allerdings lassen sich diese auch oft so bauen, dass sie ein- und ausgeschaltet werden können. (Etwas, was ich unbedingt lernen möchte, mein Redstoneverständnis ist sehr gering)
Es gibt auf dem Server, auf dem ich spiele, ein Plugin, mit dem man Kisten, Türen etc sichern kann, welches ich für sehr sinnvoll halte. (Kann mich gerne erkundigen, welches das ist)
Auf dem Server wurde unter anderem eine Adventuremap im Survival gebaut (nicht von mir) - bei Interesse verlinke ich gerne das YouTube Video dazu.

1 Like

Ich kenne das Problem. Da müssen wir uns was ausdenken. Es gab immer mal Spieler, die übertrieben haben. Ich mag es aber nicht, alles zu verbieten… Ich war 6 Jahre lang Admin bei den RocketMiners. Die Erfahrung würde ich mit einbringen. :smiley:

Eine Möglichkeit ist z.B. das hier:

Das gefiel mir schon immer gut, da der Spieler viel selbstständig machen kann.

1 Like

Kennt jemand von euch Minecraft Education? Bin beim recherchieren darüber gestolpert und eventuell ist das ja auch etwas für uns.

1 Like

Ich habe mir das mit Uta vor einiger Zeit mal angesehen. Es ist gut, um Kindern z.B. Konzepte in Programmiersprachen beizubringen und ist sehr fokussiert auf die Interaktion Lehrer und Schüler. Aktuell sehe ich nicht, wie es zu uns passen könnte. Es unterscheidet sich einfach sehr stark vom Hauptspiel. Vielleicht ist es etwas für die Zukunft, wenn jemand solche Kurse anbieten möchte! :slight_smile:

2 Like

Ich sehe Microsoft Education auch eher in Schulen oder Einrichtungen, bei denen die Kinder schon da sind und nicht erst ermutigt werden müssen zu kommen. Wir könnten aber vielleicht LehrerInnen dabei helfen Microsoft Education zu verstehen und einzusetzen mit Hilfe von Kursen.

Mal davon abgesehen brauch man für Minecraft Education ein Microsoft Education Abo. Ich weiß nicht wie kompliziert es ist als Nicht-Bildungseinrichtung da ran zu kommen und wie hoch die Kosten sind. Hat da schon jemand Erfahrung?

Wir sollten uns erst mal auf den „einfachen“ Server fokussieren. Wenn der erfolgreich ist, können wir uns weitere Dinge überlegen.

3 Like

Hier ist ein Update!

Als erstes: Wir werden die JAVA-Version benutzen! Andere Versionen (Bedrock usw. ) werden nicht unterstützt. Das kann sich in Zukunft ändern, ist aber nicht geplant.

Ich habe schon einige Vorbereitungen getroffen, den Server an den Start zu bringen. Unter anderem genehmigt der Vorstand einen kleinen vServer bei Hetzner, bis wir den Root Server haben!

Hier sind ein paar Details zum Aufbau und der Organisation. Ich knüpfe an meine bisherigen Beiträge an. Das ist alles offen für Vorschläge und Kritik.

Geplant ist, den Makerspace virtuell zu repräsentieren, somit auch die Freunde am basteln und am lernen und viele Freiheiten zu gewähren. Wir beginnen also einem leicht modifizierten Standard-Minecraft (Vanilla), welches aber durch Plugins erweitert werden soll. Ich möchte Features gerne schrittweise implementieren, während der Server bereits in Betrieb ist. So können wir bereits sehr bald anfangen zu spielen. :slight_smile:

Allgemeine Ideen zum Server:

  • Als Server Software nutzen wir PaperMC: https://papermc.io/
  • Spielversion ist 1.16.x (Die aktuelle)
  • Spiemodus ist survival
  • Schwierigkeit „normal“
  • Jeder kann seine Grundstücke schützen und Leuten Zutritt gewähren. Man kann auch eigene Städte gründen etc. Wir müssen uns vor Griefern (Spielerverderber, welche spammen und Dinge kaputt machen) ab Anfang schützen. Ich möchte dafür gerne GriefPrevention verwenden: @commanderriker in einer Antwort vor 21. Nov. '20
  • Zur grundlegenden administrativen Verwaltung das hier: https://essentialsx.net/
  • Zum Start wird es wenige Funktionen geben, die mehr als Vanilla sind. Auch, damit der Spielspaß nicht flöten geht. Ich finde Minecart-Strecken z.B. schöner als Teleports…
  • Keine Farming Map. Wir müssen auch im echten Leben achtsam mit unserer Umgebung umgehen. Begrenzte Ressourcen sind ein echtes Problem! Jeder baut also nur die Ressourcen ab, die er wirklich braucht. Wir sollten ermutigen, dass sich Spieler zusammenschließen

Ein paar Punkte um gute Performance zu haben:

  • Kartengröße ist erstmal begrenzt auf 10km²
  • Redstone Schaltungen und Clocks müssen abschaltbar sein

Eine Stadt zum Spielstart:

  • Eine Hauptstadt, welche Dreh- und Angelpunkt für alles ist.
  • Welche vor Monstern schützt
  • Das direkte Stadtzentrum dient als Spawnbereich. Es soll dort zunächst auch etwas mehr frei bleiben für zukünftige Features.

Für die Zukunft:

Habt ihr noch Ideen, Vorschläge für den Minecraft Server?
Möchte vielleicht jemand bei der Organisation helfen?

5 Like

Jaaa ich möchte helfen, Ich kann Ideen machen was am Startpunkt passiert und wie man das Spiel möglichst einsteigerfreundlich macht und die Regeln gut erklärt und so. Und beim Bauen natürlich!

Guten Abend!
Ich bin beim Stöbern gerade auf diese Taxtwand gestoßen.
Finde das eine richtig gute und schöne Idee!
Wie sieht es denn momentan aus?
Läuft der Server schon?
Könnte mich falls noch bedarf da ist evtl. auch etw. einbringen da ich auch schön öfter mal nen eigenen Server über meinen PC gehostet habe bzw. im Moment auch einen habe.

Hallo zusammen,

kurzes Update. Der Status ist, dass ich die Konfiguration des Servers soweit vorbereite (und in Git versioniere :-)) und kurz vor Abschluss bin. Die letzten Tage waren meine Gedanken aufgrund einiger schwieriger Ereignisse woanders, aber ich versuche die kommende Woche nun den Server an den Start zu bringen. Mal sehen, was ich heute Abend noch zu schaffe. Ich freue mich darauf, zusammen mit euch zu spielen.

Sehr gerne! Ich würde gerne auf dich zukommen, wenn der Server in seiner Grundform läuft!

2 Like

Wäre es in diesem Zuge dann evtl. auch sinnvoll eine Möglichkeit zum Sprechen einzurichten?
z.B. etwas wie einen Makerspace Discord Server oder ähnliches.

1 Like

Ich würde über die Feiertage vielleicht auch mal Minecraft testen. Schaffen wir es bis dahin den Server an den Start zu bringen? @CommanderRiker brauchst du noch Unterstützung?

1 Like

Ich könnte einfach schonmal einen sporalischen Discord Server einrichten.
Dann könnte man direkt loslegen wenn der MC-Server läuft.

2 Like

Der Server ist in online zum beta test: Die IP ist: 135.181.94.49

Schreibt mir euren MC Namen bitte per PM oder an jens@makerspace-gt.de damit ich euch auf der Whitelist hinzufügen kann.
Ich muss euch im Permissionsystem zudem noch einmal hinzufügen.

Auf Github gibt es die Konfiguration des Servers: https://github.com/bongald/mensura
Bitte einmal anfragen bei Interesse. Aktuell ist es noch privat.

Das Erkunden der Karte kann noch lags verursachen!

Als Regeln gelten erstmal informell die in diesem Thread genannten Verhaltensweisen. Mit der Zeit werden wir diese noch mal genau festhalten.

3 Like