Lärmreduzierung beim 3D-Drucker

Nachdem ich jetzt mehrere Sachen hier zuhause gedruckt habe, stört mich die Lautstärke des 3D-Druckers inzwischen doch etwas. Deshalb habe ich mich mal informiert, was man da machen kann und habe ein Tutorial gefunden, dass ein Austausch von Lüftern und Schrittmotortreibern vorschlägt - das sollte einiges bringen (bei den Treibern kann ich das aus Erfahrung sagen).

Ich habe da mal Modelle zusammengesucht und bin auf ein Preis von insgesamt 65€ gekommen, etwas teurer als zunächst gedacht. Ich halte es dennoch für eine sinnvolle Investition - was denkt ihr?

  • Ja
  • Nein
  • Später

0 Teilnehmer

Prinzipiell finde ich die Idee gut, nur ist der Drucker ja zum Betrieb im Makerspace gedacht und nicht im Schlafzimmer.
Ich würde lieber erste Geld für eine Einhausung ausgeben. Dadurch geht der Geräuschpegel schon spürbar zurück.

Das ist schon klar, aber auch im Space hat es mich schon genervt :smiley:

Im Space gibt es bedeutend größere Lärmquellen wie die z.B. die Fräse, Sägen, Luftfilter, Nähmaschinen, …
Solange alles in einem Raum steht halte ich es nicht für sinnvoll den Pegel der Drucker zu vermindern.
Wenn wir soweit sind, dass wir einen wirklich getrennten Raum für leise arbeiten haben und dort auch der 3D-Drucker steht, ist es wieder etwas anderes.