Saunabau zu Hause

Ich möchte hier kurz ein Projekt aus 2019 vorstellen. Ich habe hierzu eine freie Ecke im Badezimmer genutzt.

Am wichtigsten ist der Aufbau der Sauna. Im Innenraum ist eine System- oder Elementsauna am sinnvollsten um Feuchtigkeit kontrolliert abzuführen. Damit die Luft auch hinter den Dämmelementen zirkulieren kann, besteht die 1. Schicht aus Latten als Abstandshalter.

Gegenüber dem Saunaofen wird die Abluft eingebracht. Durch den Kaminzugeffekt wird verbrauchte Luft aus der Sauna transportiert. Dadurch wird die Zuluft unter dem Saunaofen angesaugt.

Der Saunaraum wird Luftdicht mit Dämmplatten eingeschlossen. Um die Aufwärmzeit der Sauna in Grenzen zu halten, wurde die Raumhöhe auf 2m reduziert. Das gibt mir zusätzlich Platz um die Elektrik über dem Saunaraum zu legen. Ich habe einen Lautsprecher in das Room Audio eingebaut. Überflüssig zu erwähnen, dass ein Saunaofen mit Starkstrom betrieben wird und nur von Fachpersonal installiert werden darf. Ich habe ein Kabel zum Abluftrohr gelegt, falls hier ein Lüfter für Zwangsbelüftung notwendig geworden wäre. Die Luftzirkulation ist allerdings sehr gut, sodass dies nicht notwendig war.

Als Holz habe ich mich für Erle entschieden. Für die Bänke als auch das Profilholz. Mir war wichtig, dass der Trockenbau später bündig mit der Badezimmerwand abschließt um die Sauna bestmöglich in das Badkonzept zu integrieren.

Das Glas habe ich messen und montieren lassen. Das kann ich nicht selbst machen. Hier das fertige Ergebnis. Die Fußleisten habe ich abschließend natürlich auch noch gemacht. Den Handgriff habe ich aus Bankresten gebaut.

Der Ofen hat 7,5kw, das reicht für den kleinen Saunaraum. Die untere Bank kann unter die obere geschoben werden um die Reinigung zu erleichtern.

4 Like