Sticksoftware

Hauptsächlich nutzen wir aktuell Ink/Stitch um die Stickmaschine zu programmieren.

In dem Ö1-Matrix Podcast habe ich noch von einer anderen Software erfahren:

Sticken und Programmieren

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik: für viele Schülerinnen und Schüler sind die sogenannten MINT-Fächer keine einfach zu knackende Nuss. Dazu kommen oft auch mit Geschlechterrollen verbundene Vorurteile oder gar Ängste, die den Spaß und somit auch den Lernerfolg schmälern.

Damit sich sowohl Burschen als vor allem auch mehr Mädchen etwa für die Welt des Programmierens interessieren, hat sich ein Forscherinnen-Team der TU Graz etwas einfallen lassen - ein kombiniertes Programmier- und Stick-Projekt via Smartphone-App für junge Leute ab 13 Jahren. „Code’n’Stitch“ heißt das Projekt, in dem Schülerinnen und Schüler mit selbst kreierten Designs eine Stickmaschine programmieren. Nach einer rund zweijährigen Workshop-Reihe an steirischen Schulen ziehen Forscherinnen und Schülerinnen nun Bilanz, wie Sylvia Andrews berichtet.

https://oe1.orf.at/programm/20210611/641233/Ein-Laptop-fuer-jedes-Kind

Einen direkten Link zu Code’n’Stich gab es nicht, daher habe ich zwei rausgesucht


1 Like

Fände ich schon spannend!
Ich hätte mich gefragt ob man damit genauso komplizierte Dinge wie unser Logo bauen kann und ob jemand wie ich als noob in Programmieren da ohne Anleitung sich einarbeiten kann. Aber ich hätte Lust mir dass mal anzugucken.