Unterstützung beim Umzug in die Weberei

Hallo zusammen,

wir starten mit spannenden Neuigkeiten in die Woche: Unser Umzug in die Weberei steht fest!
Wie im Umfragepost bereits angekündigt, wird uns der neue Raum noch mehr Möglichkeiten verschaffen. Wir können ihn zu flexiblen Zeiten nutzen, mehr Lärm und Schmutz machen und unsere Sachen wegschließen, ohne sie für jedes Treffen hin- und herzuschieben.

Doch bis wir den Raum aktiv nutzen können, gibt es noch einiges zu tun! Dabei setzen wir auf eure Unterstützung und Kreativität.

Planung und Vorbereitung:

  • Welche Geräte/Werkzeuge bleiben im Digitalen Werkraum, z.B. für das Repair Café?
  • Welche Geräte/Werkzeuge müssen ein zweites Mal angeschafft werden, weil sie an beiden Standorten benötigt werden?
  • Wie soll die Anordnung im Raum sein? Wo müssen Kabelkanäle gelegt werden, wo fehlen Steckdosen, wollen wir die Wände streichen? (Bitte beachten: Das Gebäude ist denkmalgeschützt, also dürfen z.B. keine Löcher in die Außenwand)
  • Wie transportieren wir alles? (Möglich: Rollbretter/Ameisen von der Bib leihen, eigenes Auto, Kleinere Sachen zu Fuß tragen, Sprinter mieten?)
  • Wie kriegen wir den Lasercutter rüber und in den ersten Stock?
  • Welches Inventar werden wir zeitnah noch brauchen, um den Raum produktiv nutzen zu können?
  • Wie ist der zeitliche Ablauf?

Mittwoch beim Basteltreffen gibt es ein intensives Brainstorming, um all diese Aufgaben anzugehen.

Viele Grüße

eure Vorstandsmitglieder

2 Like

Vorschlag, den wir vor 2 Wochen Mal erstellt haben:

Ich würde mich um ein Transporter kümmern

Also würde die ganze Sache unterstützten als Helfer wenn ich frei habe. Wann soll das ganze denn von statten gehen ?

1 Like

Das ist sehr nett. Wir müssen allerdings erstmal sehen, ob wir überhaupt einen Transporter brauchen, das sind gerade mal 400 Meter. Da könnte das Ein- und Auspacken bald länger dauern, als das nur rüber zu schieben/tragen/whatever. Deswegen wollen wir morgen gerne ein Brainstorming zum Umzug machen, wäre super wenn ihr beide auch dabei sein könntet :slight_smile:

1 Like

Hier noch die Tafelbilder von gestern.

Hier noch ein Vorschlag von mir für die Raumaufteilung.

Ja ist ja schon eng wie sollen wir und dort bewegen ?

4 Kästchen sind 1 m

ist nicht gerade viel Platz drum herum aber auch nicht weniger als auf der Empore wenn viel los ist

Edit: hatte mich vertan 4 Kästchen sind 1m, 2 Kästchen nur 0,5 m …
Die Werkbank am Fenster muss dann schmaler werden

Zu wann kannst du den Transporter denn organisieren?

Wir sind heute richtig gut voran gekommen!
Die AnpackerInnen Michael, Joscha, Leon, Sarah, André, Philip, Jens und ich haben gestern und heute tatkräftig Kisten, Tische und alle anderen Sachen aus der Bibliothek geholt, in Auto bzw. Anhänger gepackt und in den Raum getragen. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet der Tintendrucker uns am meisten zu Schaffen machen würde?
Jetzt sind bis auf den Lasercutter und seinen Filter alle Sachen in unserem neuen Raum.

So sieht das Ganze jetzt aus:





Ratet mal, welche die Originalfarbe der Fensterbank ist:

UPDATE

Zwischen den Werktischen steht jetzt eine Wand aus OSB-Platten. Die Wand ist für die Aufbewahrung von Werkzeug und außerdem, um die schmutzige und die saubere Werkstatt zu trennen. So sollen Sägespäne bestenfalls im schmutzigen Bereich bleiben.
Hier die Wand von der „schmutzigen“ Seite aus:

Was gibt es noch zu tun?

Allgemein:

  • Schwerlast-Regale kaufen und aufbauen
  • Generelle Ordnung, aufräumen, unbrauchbare Sachen aussortieren und so weiter
  • Näh-Zubehör sortieren und aufräumen

Elektronik-Werkbank:

  • Lötstationen aufbauen
  • Komponenten unterbringen
  • Restliche Werkzeuge an die Wand hängen
  • Beleuchtung anbringen

Schmutzige Werkbank:

  • Restliche Werkzeuge an die Wand hängen

Workstations:

  • Anschließen und Einrichtung testen

Sagt einfach Bescheid, wenn ihr Zeit habt und eine der Aufgaben übernehmen wollt!

1 Like