Voron Trident

Der Z-Endstop ist ein MicroTaster der mit einem Stahlpin minimal über der Druckfläche ist, damit kann Z und damit auch die Nozzle eingemessen werden:

Hier ist das ganze Prozedere mit der Z Calibration erklärt :slight_smile: :

1 „Gefällt mir“

Ja, genau, von vorne aus gesehen ist Hinten Rechts X0/Y0

So, der allerste Testdruck läuft gerade :slight_smile:

Ich hab auch soweit einen Entwurf für meinen Nozzlereiniger den ich HoneyScrub getauft hab.
Das Rote ist dann ein Hochtemeratursilikon (450C) als Wabenstruktur durch die das abgewischte Filament in den Behälter da drunter fallen kann. Der Behälter ist Magnetisch befestigt und kann dadurch leicht gereinigt werden.

1 „Gefällt mir“

So, ich hab heute dann neue Halterungen für die Klicky-Probe und für die Bürste entworfen, damit die besser auf dem Trident passen.

Anschließend hab ich mich nochmal an den Kabelbaum des Hotends, etc. gemacht, weil ich da leider Störungen im Temperatursensor durch die anderen Stromführenden Kabel hatte, was zu Fehlern beim Drucken geführt hat.
Gelöst hab ich das Problem indem ich alle Kabel zum Hotend nochmal ausgebaut und verdreht hab:

Dann hab ich die X/Y Stepper ein bisschen getestet was für Geschwindigkeit und Beschleunigung möglich ist, Ergebnis: 600 mm/s bei 26 000 mm/s^2 :rofl:
Wahrscheinlich ist mit Motortuning, etc. sogar noch etwas mehr drin. Die X/Y Motoren laufen jetzt gerade auf 1.4A, könnten aber bis zu 2A ab.

Hier ein kleines Video vom Testen der Beschleunigung:

Und hier ein kleines Video wo ich mal die Beschleunigung mit einem echten Druck nutze, der Voron Cube dauert hier ca. 30min.
Auf meinem Prusa mini braucht die gleiche STL ~1:10h.

Als nächstes werde ich noch Pressure-Advance und die Resonansausmessung machen um das Druckbild dann auch noch zu optimieren :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Es kommt mir im Vergleich zu dem Anycubic recht laut vor.
Kommt die Lautstärke von der Mechanik oder den Motoren? Wenn ich mich recht erinnere sind doch aber auch Silent Stepper Treiber (TMC 2209) verbaut.

So, hier der erste „echte“ Druck auf dem Trident:

Ich glaube, das kommt auf dem Video bisschen falsch rüber ich find ich ziemlich angenehm von der Lautstärke her.

Ich hab noch ein anderes Hotend bestellt, weil ich schnell fest gestellt habe, dass das Dragon Hotend bei der Druckgeschwindigkeit gerade der limitierende Faktor ist :joy:

https://www.phaetus.com/rapido-hotend/

So, bin jetzt dazu gekommen die neue Version vom Hotend (Stealthburner) einzubauen :slight_smile:
Inklusive 3 einzeln ansteuerbaren Neopixeln mit dem verschiedene Status Zustände dargestellt werden können.

Die Seitenpanele sind mittlerweile auch dran, auf 40C komme ich damit soweit, dauert aber mehr als 30min.

Deswegen werde ich noch schauen einen kleinen zusätzlichen Heizer (150W 24V PTC) einzubauen um die anfängliche Aufheizphase zu beschleunigen.

Ich hab auch schon einen Aktivkohlefilter gedruckt und eingebaut, der kontinuierlich die Luft im Bauraum filtert: https://github.com/nevermore3d/Nevermore_Micro

1 „Gefällt mir“

ich hab jetzt noch den Afterburner durch den neuen Stealthburner (Hotend/Kühlung) ersetzt, dieser hat jetzt sogar RGB LED Beleuchtung :smiley:

Abgesehen davon bin ich noch fleißig am Kalibrieren und fein tuning :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

So, hier ist auch noch ein bisschen was passier:

LED Beleuchtung & Webcam, wobei die Webcam mittlerweile an der Seite hängt:

Die Druckergebnisse sind insgesamt schon ganz OK, aber das geht noch besser (ASA):

Ich hatte zwischendurch das Problem, dass der Extruder irgendwann nicht mehr arbeitete und beim öffnen des Hebels war dann das 2. Zahnrad vom Extruder aus der Halterund:

Das Problem hatte mich erst wirklich verwirrt weil ich nicht wusste wie es zustande kam.
Letztendlich hab ich raus gefunden, dass ab einer gewissen Temperatur scheinbar die Nadellager in dem Bondtech Idler blockiert und dadurch die Welle nach „vorne“ raus geschoben hat:

Dadurch war der Idler auf der anderen Seite aus der Halterung und hat das Filament nicht mehr gegriffen.
Die Lösung war, die Nadellager einmal neu ordentlich zu fetten… :joy:

Dann bin ich immer noch ein wenig am fine tuning im Bezug auf den First-Layer.
Das Problem ist, dass der ganze Drucker aufgrund des beheizten Druckraums einer gewissen Thermalen Expansion unterliegt und sich so über die Zeit verändert.

Hier gibt es eine gute Analyse wie stark sich das auswirken kann:

Ich werde da noch versuchen eine Thermal Expansion Compensation mit ein zu bauen.

1 „Gefällt mir“

Moin,
den Trident haste gut hinbekommen!
Ich bau grade an einem 0.1er, bis ich den am leufen habe dauerts wohl noch ein bischen.

2 „Gefällt mir“

Willkommen!
sieht doch auch schon super aus.
Hast du die Teile selbst zusammen gesucht oder ein Kit gekauft?

Ich hab noch einiges im Bestand (gehabt), den Rest hab ich einzeln zusammengekauft.
Das Bruckbett, den Boden und die Verkleidung fräse ich selbst.

Dazu habe ich einen 2.4 als Bausatz von LDO bestellt, befürchte aber das der noch bis Mitte April braucht bis der bei mir ist.

Schon faszinierend, wie er so „tanzt“ wenn man ihn bei einem Teil, bei dem es nicht so sehr auf der perfekte finish ankommt gas geben lässt:

Ja, dass sieht schon krass aus :smiley:

Moin,
mit welchen Geschwindigkeiten druckst du denn?
Und irgendwie seh ich gar kein Z-Hoping :grinning:

Mein 0.2mm (Quality) Profil läuft mit diesen Eigenschaften:

Und mein 0.2mm (Draft) Profil mit diesen:

Beim draft dauert ein Benchy ~38min, bei Quality ~50min

Ich könnte es teilweise auch noch etwas mehr hoch drehen, aber dann fängt das Ding echt an zu hüpfen :joy:

Lift-Z hab ich bei 0.2mm, das sieht man kaum

Da biste ja flott mit unterwegs, ich bin bei den ersten drucken mit dem 2.4 ca. bei 60% von deinen Geschwindigkeiten.
Aber da mein alter Drucker bei 40mm/s schluss gemacht hat find ich das schon schnell :slight_smile: